Scalable Game Design

Das Bildungskonzept von Scalable Game Design (SGD) verbindet Design-Konzepte mit Computational Thinking durch einfach zu erlernende visuelle Programmiersprachen. Computational Thinking verbindet mathematisch analytisches Denken mit Naturwissenschaften, Ingenieurwissenschaften und zahlreichen anderen Bereichen.Das Computational Thinking ist eine Kernkompetenz, die es ermöglicht, komplexe Probleme in verschiedensten Bereichen zu analysieren, entsprechende Fragestellungen zu formulieren und Lösungsansätze so zu repräsentieren, dass computergestützte Lösungen herbeigeführt werden können.

CT Process-Graphic

‘Scalable’ (dt. skalierbar) bedeutet, dass SGD ein stufenweises, auf die spezifischen Lernenden zugeschnittenes Einsetzen von Methoden und Vermitteln von Inhalten ermöglicht, die somit Schülerinnen und Schülern verschiedener Altersgruppen und heterogenen Lerngruppen zugänglich gemacht werden können. Das Unterrichten ist sehr praxis- und projektorientiert, denn das Vermitteln von Theorie ist eingebettet in eigenständige Programmiererlebnisse der Lernenden. Es geht beim Game Design nicht ums Computerspielen, sondern um das Erlernen von Konzepten und Kompetenzen, die in der Lebens- und Berufswelt des 21. Jahrhunderts als essenziell erachtet werden.

Durch die Objektbezogenheit – man sieht sofort, was man programmiert – wird die Fehleranalyse visuell. Game Design mit den erprobten Programmier-Software-Werkzeugen AgentSheets und AgentCubes unterstützt Lernende sowohl auf der affektiven als auch auf der kognitiven Ebene.

800px-ZPF_Diagram_01

Einerseits motiviert es Schülerinnen und Schüler durch kreative Gestaltungsmöglichkeiten und projektzentrierte Vermittlung. Dies ermöglicht Lernenden andererseits das Verständnis für die Logik von Programmiersprachen, das Erlernen analytischen Denkens, die Schulung gezielter Fehleranalyse, das Lösen komplexer Problemstellungen und vieles mehr. Hier einige Beispiele für Fragestellungen:

  • Warum ist die Reihenfolge in einer IF-Schleife so enorm wichtig?
  • Wie wirken sich unterschiedliche Wahrscheinlichkeiten auf mein Spiel oder meine Simulation aus?
  • Was hat das physikalische Phänomen der Diffusion mit den Geistern bei einem Pacman Spiel zu tun?
  • Warum brauche ich in der Informatik mathematische Algorithmen?